Alzheimer


Bedeutung

Die häufigste Form der Demenz ist mit mehr als 60% die sogenannte Alzheimer-Demenz. Sie wurde 1906 erstmals vom Neurologen Alois Alzheimer als “eigenartige Krankheit der Hirnrinde” beschrieben. Sie ist eine fortschreitende, degenerative Erkrankung, die das Gehirn befällt, und Gedächtnis, Verhalten und Intelligenz stark beeinträchtigt und schließlich unwiederbringlich zerstört.
Kennzeichnend für die Erkrankung ist der  langsam fortschreitende Untergang von Nervenzellen und Nervenzellkontakten. Im Gehirn sind sogenannte Eiweißablagerungen (Amyloid-Plaques) festzustellen. Diese reichern sich in den Gehirnzellen an, da sie von den abbauenden Enzymen nicht mehr angreifbar sind. Dazu kommt, dass falsch gefaltete Proteine die Bildung neuer Proteine mit falscher Faltung anregen. Die starke Anhäufung dieser Proteine in der Zelle führt schließlich zum Zelltod.

Der Beginn der Alzheimer-Demenz ist immer schleichend, weil gesunde Nervenzellen den Funktionsverlust durch die abgestorbenen Zellen längere Zeit ausgleichen können. Erst wenn durch den fortschreitenden Zellzerfall weitergehende Denk-, Gedächtnis- und Orientierungsstörungen auftreten, fallen die Veränderungen auch Außenstehenden auf. Früh besteht eine Affektlabilität (Weinen), apathisches und depressives Verhalten. Zudem leiden die Betroffenen unter Wortfindungsstörungen und der Unfähigkeit Neuinformationen zu speichern. Diese Störungen sind bei den Betroffenen unterschiedlich stark ausgeprägt und nehmen im Verlauf der Erkrankung zu. Sie machen die Bewältigung des normalen Alltagslebens immer schwieriger. Die Patienten sind zunehmend auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Einige hilfreiche Informationen zum Umgang mit demenziell veränderten Menschen finden Sie auf unserer separaten Lexikonseite Umgang mit demenziell veränderten Menschen.

Die Erkrankungszahlen steigen mit dem Lebensalter: Da immer mehr Menschen ein hohes Alter erreichen, wird die Zahl der Erkrankten künftig weiter ansteigen.
Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: https://www.deutsche-alzheimer.de/die-krankheit.html

Ein Service der ProAgeMedia GmbH & Co. KG | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Impressum